DAS WORT ZU ASCHERMITTWOCH

 

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold – so sagt man.

Während der Fastenzeit möchte ich mich in meine persönliche Wüste begeben, still werden, auf meinen Herzschlag hören, um Raum und Zeit für ein Mehr zu schaffen. Ich möchte menschliches Schweigen erfahren, dem göttlichen Schweigen näher kommen. Denn gegenüber dem Heiligen ist das Still-Sein die angemessene Form der Annäherung – so sagt der Prophet Habakuk: „Der Herr aber wohnt in seinem heiligen Tempel. Alle Welt schweige in seiner Gegenwart.“ (Hab 2,20)

 

Stille gibt auch Gelegenheit zum Zuhören, darauf wollen wir uns im Kirchenfoyer immer wieder besinnen. Das Schweigen ist die Innenseite des Redens – Zuhören ist notwendig, damit Worte nicht hohl bleiben.

Wenn wir schweigen, werden wir aufmerksam. Wenn wir alles loslassen, folgen auf den Lärm der wirbelnden Gedanken im Kopf irgendwann Stille und Ruhe.

So entscheiden wir uns bewusst für ein geduldiges Schweigen in den Tagen der Erwartung von Ostern. Es darf erfüllt sein von einem stillen Vertrauen in die Hilfe meines Gottes, der schweigt – und mir dennoch zuhört.

 

 „Aus dem Schweigen kommt alle Kraft.“, glaubt Bernhard von Clairvaux, und meint damit eben jene geduldige Zufriedenheit mit Gott, der für meine Gebete stets ein offenes Ohr hat. Wenn ich still werde in diesen Tagen, ist mein Schweigen vielleicht ein größerer Lobgesang als jedes Halleluja.

 

IN DIESEM SINNE WÜNSCHT IHNEN DAS KIRCHENFOYER EINE FASTENZEIT VOLLER MOMENTE DER STILLE!

 

 

Aktuelles

[10.03.2017] Einladung zum Gesprächsabend: KLIMANEUTRAL LEBEN - GEHT DAS? Zu Gast sind Jörg Adler und Thomas Kamp-Deister - wir freuen uns, wenn wir auch Sie am Dienstag, 21.3. um 19.30 Uhr im Kirchenfoyer begrüß weiterlesen...
[22.02.2017]   Exerzitien im Alltag im Kirchenfoyer Münster zum Thema: Gratis – der Gnade Gottes begegnen Wie in den vergangenen Jahren bietet das Kirchenfoyer Münster in der Zeit vom 6.03. bis 10.04.2017 eine G weiterlesen...
[22.02.2017] Kirchenfoyer Münster sucht neue ehrenamtliche Mitarbeiter!   Wir suchen engagierte Menschen, die Interesse haben, im Kirchenfoyer ehrenamtlich mitzuarbeiten und laden herzlich zu einem Infoabend am 22 weiterlesen...
[01.02.2017]   Auf dem Weg deiner Gebote gehn meine Schritte,  meine Füße wanken nicht auf deinen Pfaden. (Psalm 17, 5) Das ist ein guter Vorsatz, um das neue Jahr zu beginnen – sich auf die Gebote zu besinnen, s weiterlesen...
[14.01.2017]   AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG Der vor allem in den Vereinigten Staaten bekannte deutsche Fotograph Andy Leborne, der seit geraumer Zeit wieder ins Münsterland gezogen ist, hat in einem Fotoprojekt Bettler weiterlesen...
[01.01.2017]   Drei Weise aus dem Morgenland, sie gingen von Persien bis nach Bethlehem – königlich sind sie und knien doch am Ende ihrer Reise vor dem Kind in einer Krippe. Sie nahmen einen schweren, weiten Weg weiterlesen...

Monatsprogramm

Termine

Keine bevorstehende Termine